Tierisch gut war das diesjährige Konzertprogramm des MV St.Georgen beim traditionellen Frühjahrskonzert am 18. März 2017. Kapellmeister Adi Lepka wählte wieder ein abwechslungsreiches Konzertprogramm vom Marsch bis zur Filmmusik von die „Schöne und das Biest“. Auch solistisch zeigten viele Musiker ihr Talent wie Elisabeth Dirisamer und Ines Märzendorfer bei ihrem Solostück „Die Mücke und der Elefant“ für Piccolo und Fagott, Lukas Gaubinger am Tenorhorn bei der Polka „Bärli tanzt“ und Daniel Illk am Schlagzeug bei „Der Cowboy und der Specht“.

Marie Auinger auf der Querflöte und Josef Groissböck am Flügelhorn spielten heuer erstmals auf der großen Konzertbühne mit und würde ihnen das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze überreicht. Das Leistungsabzeichen in Silber bekamen Franziska Wiesner und (Querflöte) und Andreas Huber (Horn) überreicht.

Das goldene Leistungsabzeichen bekamen Lukas Gaubinger (Tenorhorn), Elisabeth Dirisamer (Querflöte) und Martin Brummer (Bass) überreicht.

Die Verdienstmedaille in Bronze für 15jährige Mitgliedschaft beim Musikverein erhielten Ines Märzendorfer (Klarinette) und Michael Samhaber (Schlagzeug) sowie Andreas Zahrhuber (Posaune) die Verdienstmedaille in Silber für 25jährige Mitgliedschaft.

Das Ehrenzeichen in Gold erhielt Herbert Mayrhuber (Trompete) für 45 aktive Jahre beim Musikverein St.Georgen.